• Wasser – ein natürliches Heilmittel

    Wechselarmbad

    Das Wechselarmbad regt an, aber nicht auf - vor allem die Organe im ...

  • Kneipp bewegt!

    Heilsport

    Beim Heilsport werden sportliche Prinzipien mit dem Ziel der Heilwirkung...

  • Gesund und aktiv

    Lavendel

    Lavendel beruhigt die Nerven, hilft bei nervösen Magen-Darm-Beschwerden...

  • Essbare Gesundheit

    Ernährungsregeln

    Maßstab für die richtige Ernährung ist nicht eine Nährstofftabelle, sondern der...

  • Die Natur hilft

    Heublumensack

    Der Heublumensack besitzt einen hohen therapeutischen Wert, da seine...

Vollbad warm

alle auf-/zuklappen

Anwendung

Ein warmes Wannenbad hilft bei körperlichen und seelischen Verspannungszuständen und wirkt vegetativ ausgleichend. Warme Vollbäder stellen allerdings eine größere Belastung für den Kreislauf dar als das Dreiviertelbad, Halbbad oder Teilbäder

„Wenn man das eine oder andere warme Bad nimmt, ungefähr in der Woche eines, so gefallen sie gar nicht übel. Nimmt man aber die warmen Bäder öfters, so müssen sie notwendiger Weise schwächen.“ (S. Kneipp)

Wirkung:

  • beruhigend und schlaffördernd bei nicht zu langer Badedauer (bis ca. 10 Minuten bei einer Temperatur von max. 38 °C)
  • muskelentspannend
  • vegetativ stabilisierend
  • hautpflegend (durch Molke- oder Kleiezusatz)
  • nervenentspannend (vagotonisierend)
  • stoffwechselalkalisierend
  • die Gelenkbeweglichkeit fördernd

Geeignet bei

  • Arthrose der Gelenke und der Wirbelsäule
  • körperlichen und seelischen Verspannungszuständen
  • vegetativer Übererregbarkeit (Stress)
  • Schlafstörungen

Vorsicht bei / Nicht geeignet bei

Beschreibung

Benötigt werden:

  • Badewanne
  • ggf. Zusätze: - Molke (hautpflegend)
    - Kleie (hautpflegend und –schützend)
    - Rosmarin (leicht anregend)
    - Thymian (bei Erkältungskrankheiten)
    - Heublume (bei rheumatischen Erkrankungen)

So wird’s gemacht:

  • Die Wanne bis zur Halsgegend mit warmem Wasser (36-38 °C) füllen (nach Behaglichkeit), dabei ggf. Badezusätze zugeben.
  • Die Badedauer beträgt 10-15 Minuten (zur Beruhigung und Schlafförderung bis 10 Minuten).
  • Langsam aufstehen.
  • Anschließend erfolgt eine kühle Abgießung oder ein kühles Abduschen.
  • Danach Bettruhe einhalten (bis 90 Minuten) - ohne Radio oder Fernseher. Genießen Sie die Ruhe!

Bitte beachten

  • Bei einer Badetemperatur von über 38 °C setzt eine meist anregende, schlafstörende Wirkung ein.
  • Kein Vollbad vor oder nach den Mahlzeiten - mindestens eine Stunde Abstand einhalten.
  • Vorsicht bei Krampfadern (Varizen) und Neigung zu Venenentzündungen (Venenleiden).
  • Bei Komplikationen - Herzsensationen und Blutdruckregulationsstörungen (niedriger Blutdruck) - den Wasserspiegel senken, kalte Herzauflagen.
  • Patienten mit niedrigem Blutdruck haben oft Kreislaufprobleme, da bis zu 2 Litern Blut in den Haargefäßen der Haut versacken, die dann dem Kreislauf fehlen; die führt oft zu Herzjagen, Schwäche, Aufgeregtheit, Schlafstörungen, Unruhezuständen
Zurück zu Anwendungen
Teilen Sie diese Seite mit Ihren Bekannten:
  • Kneipp-Bund e.V. /
    Kneipp-Verlag GmbH/
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Adolf-Scholz-Allee 6-8
    86825 Bad Wörishofen

    Tel.: 08247 / 3002 - 102
    Fax: 08247 / 3002 - 199
    info@kneippbund.de

  • Kneipp-Bund e.V.
    Berliner Büro

    Axel-Springer-Str. 54 b
    10117 Berlin

    Tel.: 030 / 20077 - 095
    Fax: 030 / 20077 - 073
    berlinerbuero@kneippbund.de

  • Öffnungszeiten
    Kneipp-Bund e.V.

    Montag bis Donnerstag:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

  • Öffnungszeiten des
    Shops der
    Kneipp-Verlag GmbH

    Montag bis Freitag:
    08.30 - 16.00 Uhr

    Mittwoch:
    geschlossen

    Samstag:
    10.00 - 14.00 Uhr

  • Öffnungszeiten
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Mo, Di, Do:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Mittwoch:
    10.00 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16:30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

nach oben