• Wasser – ein natürliches Heilmittel

    Wechselarmbad

    Das Wechselarmbad regt an, aber nicht auf - vor allem die Organe im ...

  • Kneipp bewegt!

    Heilsport

    Beim Heilsport werden sportliche Prinzipien mit dem Ziel der Heilwirkung...

  • Gesund und aktiv

    Lavendel

    Lavendel beruhigt die Nerven, hilft bei nervösen Magen-Darm-Beschwerden...

  • Essbare Gesundheit

    Ernährungsregeln

    Maßstab für die richtige Ernährung ist nicht eine Nährstofftabelle, sondern der...

  • Die Natur hilft

    Heublumensack

    Der Heublumensack besitzt einen hohen therapeutischen Wert, da seine...

Heublumensack

alle auf-/zuklappen

Anwendung

Der Heublumensack gilt als das „Schmerzmittel der Naturheilkunde“ – er wirkt durch die ätherischen Öle der Heublumen und Heusamen durchblutungsfördernd, krampflindernd und leicht hautreizend. Er findet seine Anwendung sowohl im Bereich des Bewegungsapparates (Muskelverspannungen, Arthrose, Rheuma) als auch des Verdauungstraktes (Blähungen, Reizmagen, Reizdarm, Verkrampfungen), ferner im Bereich der Nieren und Harnwege. Der Heublumensack wirkt örtlich sowie in die Tiefe reflektorisch auf die darunterliegenden Organe (siehe Head’sche Zonen).

Wirkung:

  • entkrampfend und entspannend
  • durchblutungsfördernd
  • stoffwechselanregend
  • beruhigend
  • schmerzlindernd

„Die Heublumen müssen vielmehr von solchem Grase genommen werden, welches möglichst viele verschiedenen Kräuter enthält, so wie es in der Umgebung von Wörishofen wächst, also von trockenen Wiesen oder noch besser von Höhen-, Gebirgs- und Alpenwiesen.“ (S. Kneipp)

© Dr. Bachmann

Geeignet bei

  • nicht-entzündlichen Verspannungszuständen von Muskulatur (Hartspann, Myogelosen) und Eingeweiden (z. B. Galle, Magen-Darm)
  • degenerativen Erkrankungen von Wirbelsäule und Gelenken im nicht-entzündlichen Stadium
  • (Arthrosen)
  • Verschleißerscheinungen an Gelenken und Wirbelsäule 
  • akuter und chronischer Bronchitis (auf Brust oder Rücken legen)


Bitte halten Sie Rücksprache mit dem Arzt oder Apotheker.

© Dr. Bachmann

Vorsicht bei / Nicht geeignet bei

  • Herz- und Kreislaufschwäche
  • Entzündungen und Hautirritationen im Behandlungsgebiet
  • Allergien gegen Heublumen

© Dr. Bachmann

Beschreibung

Benötigt werden:

  • 1 Leinensack (ca. 30 x 50 cm)
  • Heublumen oder Fertig-Heusack
  • Gummi- oder Plastiktuch als Nässeschutz
  • Wickeltücher, z. B. Lendenwickel-Set
  • Dämpfeinsatz für den Kochtopf (ein Dampfdrucktopf ist vorteilhaft)

So wird’s gemacht:

  • Den Heublumensack zu zwei Dritteln mit Heublumen füllen und verschließen (zubinden etc.) oder einen Fertigheusack in einer gut sortierten Apotheke beschaffen.
  • Den Heusack unter fließendem Wasser anfeuchten.
  • In einen Kochtopf einige Zentimeter hoch Wasser einfüllen, einen Siebeinsatz hineinsetzen und den Heublumensack drauflegen – er darf jedoch keinen Kontakt mit dem Wasser haben.
  • Etwa 20 Minuten dämpfen.
  • Den Heusack mit Kochlöffel oder Isolierhandschuhen entnehmen, aufschütteln und den Inhalt gleichmäßig verteilen.
  • Vorsicht – beim Anlegen erst am Unterarm (auf der Innenseite) auf hautverträgliche Temperatur prüfen, dann anlegen und erst zum Schluss befestigen, um ein frühzeitiges Abkühlen zu vermeiden.
  • Zum Befestigen ein Baumwolltuch und darüber ein Wolltuch verwenden – als Alternative bei der Anwendung am Nacken auch eine Pyjamahose (die Beine werden hier als „Wickelbänder“ verwendet) und vor dem Oberkörper verschlungen und leicht geknotet.
  • Ggf. Gummi- oder Plastiktuch als Nässeschutz unterlegen.
  • Liegedauer: Den Heusack erst abnehmen, wenn er nicht mehr warm ist (ca. 45 bis 90 Minuten) – dann aber schnell vorgehen, um eine Auskühlung zu vermeiden.
  • Anschließend mindestens ca. 30 Minuten Nachruhe im Bett einhalten.

© Dr. Bachmann

Bitte beachten

Vorsicht – Verbrennungsgefahr! Insbesondere bei zu hoher Dampfsättigung
(der Heublumensack ist dann zu feucht).

© Dr. Bachmann

Zurück zu Anwendungen
Teilen Sie diese Seite mit Ihren Bekannten:
  • Kneipp-Bund e.V. /
    Kneipp-Verlag GmbH/
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Adolf-Scholz-Allee 6-8
    86825 Bad Wörishofen

    Tel.: 08247 / 3002 - 102
    Fax: 08247 / 3002 - 199
    info@kneippbund.de

  • Kneipp-Bund e.V.
    Berliner Büro

    Axel-Springer-Str. 54 b
    10117 Berlin

    Tel.: 030 / 20077 - 095
    Fax: 030 / 20077 - 073
    berlinerbuero@kneippbund.de

  • Öffnungszeiten
    Kneipp-Bund e.V.

    Montag bis Donnerstag:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

  • Öffnungszeiten des
    Shops der
    Kneipp-Verlag GmbH

    Montag bis Freitag:
    08.30 - 16.00 Uhr

    Mittwoch:
    geschlossen

    Samstag:
    10.00 - 14.00 Uhr

  • Öffnungszeiten
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Mo, Di, Do:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Mittwoch:
    10.00 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16:30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

nach oben