• Wasser – ein natürliches Heilmittel

    Wechselarmbad

    Das Wechselarmbad regt an, aber nicht auf - vor allem die Organe im ...

  • Kneipp bewegt!

    Heilsport

    Beim Heilsport werden sportliche Prinzipien mit dem Ziel der Heilwirkung...

  • Gesund und aktiv

    Lavendel

    Lavendel beruhigt die Nerven, hilft bei nervösen Magen-Darm-Beschwerden...

  • Essbare Gesundheit

    Ernährungsregeln

    Maßstab für die richtige Ernährung ist nicht eine Nährstofftabelle, sondern der...

  • Die Natur hilft

    Heublumensack

    Der Heublumensack besitzt einen hohen therapeutischen Wert, da seine...

Wechselknieguss

alle auf-/zuklappen

Anwendung

Bei kalten Füßen oder wenn Vorerwärmung durch Bewegung oder Bettwärme nicht möglich ist eignet sich anstelle des kalten Kniegusses der Wechselknieguss.

Güsse sind prinzipiell stärker als die Teilbäder in der gleichen Körperregion (hier: Wechselfußbad), da der ständig frische Wasserfilm beim Guß nicht die beim Bad geringe Erwärmung des Wassers direkt an der Haut aufweist.

„Als verstärktes Fußbad dient er hauptsächlich zur Ableitung des Blutes in die Füße, zur Vermehrung der Naturwärme, zur Abhärtung und Kräftigung des Körpers.“ (S. Kneipp)

Wirkung:

  • blutdrucksenkend
  • entstauend
  • durchblutungsfördernd; reaktiv erweiternd auf Arterien
  • vegetativ beruhigend, schlaffördernd
  • aktive Wiedererwärmung durch Bewegung (Gehen, Laufen)
  • oder passiv im Bett (wenn nötig Socken anziehen)

Geeignet bei

Vorsicht bei / Nicht geeignet bei

  • Menstruation
  • Ischiasnervenschmerzen
  • Harnwegsinfekt (Nieren- und Blasenleiden)
  • Frieren, Frösteln
  • starken Beinvenenerweiterungen (Varizen)
  • niedrigem Blutdruck 

Beschreibung

Benötigt wird:

  • KNEIPP-Gießhandstück oder Gummischlauch (¾ Zoll Durchmesser, Länge ca. 1,5 m)
  • Gitterrost aus Holz oder Kunststoff

So wird’s gemacht:

Mit warmem Wasser (36 – 38 °C) beginnen, nach guter Durchwärmung kurz mit kaltem Wasser (bis 18 °C) fortsetzen:

Warmanteil (36 – 38 °C):

  • Rechtes Bein: Vom Fußrücken außen aufwärts bis handbreit über das Knie - verweilen, bis eine gute Durchwärmung eintritt;
    auf der Innenseite abwärts
  • Linkes Bein: Vom Fußrücken außen aufwärts bis handbreit über das Knie - verweilen, bis Durchwärmung;
    auf der Innenseite abwärts

Kaltanteil (bis 18 °C):

  • Rechtes Bein: Vom Fußrücken außen aufwärts bis handbreit über das Knie - kurz verweilen (5 – 8 sec);
    auf der Innenseite abwärts
  • Linkes Bein: Vom Fußrücken außen aufwärts bis handbreit über das Knie - kurz verweilen (5 – 8 sec); auf der Innenseite abwärts;

- Warm- und Kaltanteil einmal wiederholen
- Abschließend beide Fußsohlen kalt abgießen.

Bitte beachten

Ruhig atmen

  • Die Anwendung sollte auf einem Kunststoff- oder Holzrost stehend durchgeführt werden (nicht im Wasser wegen der Auskühlungsgefahr)
Zurück zu Anwendungen
Teilen Sie diese Seite mit Ihren Bekannten:
  • Kneipp-Bund e.V. /
    Kneipp-Verlag GmbH/
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Adolf-Scholz-Allee 6-8
    86825 Bad Wörishofen

    Tel.: 08247 / 3002 - 102
    Fax: 08247 / 3002 - 199
    info@kneippbund.de

  • Kneipp-Bund e.V.
    Berliner Büro

    Axel-Springer-Str. 54 b
    10117 Berlin

    Tel.: 030 / 20077 - 095
    Fax: 030 / 20077 - 073
    berlinerbuero@kneippbund.de

  • Öffnungszeiten
    Kneipp-Bund e.V.

    Montag bis Donnerstag:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

  • Öffnungszeiten des
    Shops der
    Kneipp-Verlag GmbH

    Montag bis Freitag:
    08.30 - 16.00 Uhr

    Mittwoch:
    geschlossen

    Samstag:
    10.00 - 14.00 Uhr

  • Öffnungszeiten
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Mo, Di, Do:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Mittwoch:
    10.00 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16:30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

nach oben