• Wasser – ein natürliches Heilmittel

    Wechselarmbad

    Das Wechselarmbad regt an, aber nicht auf - vor allem die Organe im ...

  • Kneipp bewegt!

    Heilsport

    Beim Heilsport werden sportliche Prinzipien mit dem Ziel der Heilwirkung...

  • Gesund und aktiv

    Lavendel

    Lavendel beruhigt die Nerven, hilft bei nervösen Magen-Darm-Beschwerden...

  • Essbare Gesundheit

    Ernährungsregeln

    Maßstab für die richtige Ernährung ist nicht eine Nährstofftabelle, sondern der...

  • Die Natur hilft

    Heublumensack

    Der Heublumensack besitzt einen hohen therapeutischen Wert, da seine...

Wassertreten

alle auf-/zuklappen

Anwendung

Wassertreten ist eine der bekanntesten KNEIPP-Anwendungen. Regelmäßig durchgeführt wirkt es infektvorbeugend („abhärtend“) und ausgleichend – es beruhigt am Abend und erfrischt am Tage. Die Durchblutung besonders der feinen Haargefäße (Kapillaren) wird gefördert und die Venen werden durch das kalte Wasser gekräftigt.

„So einfach es scheint, bis an die Waden im Wasser zu gehen, so dient doch gerade diese Anwendung a) zur Abhärtung; es wirkt diese Anwendung auf den ganzen Körper, kräftigt die ganze Natur; b) sie wirkt günstig auf die Ableitung des Harnes; c) sie wirkt recht gut auf die Brust, erleichtert das Atmen und wirkt günstig auf die Gasbildung im Leib; d) sie wirkt besonders gegen Kopfleiden, Eingenommenheit des Kopfes, Kopfschmerzen.“ (S. Kneipp)

Wirkung:

  • venenkräftigend, den venösen Rückstrom fördernd – dadurch wird verschlacktes Blut zur Lunge transportiert und Kohlensäure abgeatmet.
  • Das sauerstoffreiche Blut wird dann bei der Wiedererwärmung in den ganzen Körper transportiert und versorgt alle Organe mit frischem, sauerstoffreichem Blut.
  • Entstauend auf Venen und Lymphsystem
  • nachfolgend (reaktiv) erwärmend, durchblutungsfördernd (hyperämisierend)
  • infektvorbeugend bei regelmäßiger Anwendung (abhärtend)
  • schlaffördernd am Abend
  • beruhigend
  • stoffwechselanregend

© Dr. Bachmann



Geeignet bei

  • Infektanfälligkeit
  • Einschlafstörungen
  • leichten arteriellen Durchblutungsstörungen (AVKI)
  • Venenleiden der Beine, Zustand nach Venenentzündung (Thrombophlebitis)
  • Durchblutungsstörungen, Störungen der Wärmeregulation
  • Neigung zu hohem Blutdruck 
  • Niedrigem Blutdruck, Kreislaufstörungen
  • Müdigkeit
  • Funktionellen Herzproblemen
  • Sudeck Stadium I der Beine
  • „heißem Kopf“
  • gefäßbedingten Kopfschmerzen 
  • Benommenheit
  • Wetterfühligkeit
  • vermehrtem Fußschweiß


Bitte halten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker.© Dr. Bachmann

Vorsicht bei / Nicht geeignet bei

  • Menstruation
  • Harnwegsinfekten, Blasen- und Nierenkrankheiten
  • Unterleibsinfektionen bei der Frau
  • arteriellen Durchblutungsstörungen schwereren Grades
    (AVK Grad II-IV)
  • Frösteln, Frieren
  • Kältegefühl an den Beinen, kalten Füßen
  • Reizzuständen der Beinnerven (vor allem bei Ischiasnervenschmerz)

© Dr. Bachmann

Beschreibung

Benötigt wird:

  • Wassertretbecken oder Badewanne oder großer Eimer bzw. Bottich
  • oder – vornehmlich an warmen Sommertagen – ein seichter Uferstreifen, Bachlauf in freier Natur, Stadtbrunnen oder Meeresstrand – Ihr persönliches kleines „Gesundheitszentrum“ finden Sie überall meist in erreichbarer Nähe!

(Das Wasser soll bis handbreit unter das Knie reichen)

„So einfach es scheint, bis an die Waden im Wasser zu gehen, so dient doch gerade diese Anwendung a) zur Abhärtung; es wirkt diese Anwendung auf den ganzen Körper, kräftigt die ganze Natur; b) sie wirkt günstig auf die Ableitung des Harnes; c) sie wirkt recht gut auf die Brust, erleichtert das Atmen und wirkt günstig auf die Gasbildung im Leib; d) sie wirkt besonders gegen Kopfleiden, Eingenommenheit des Kopfes, Kopfschmerzen.“ (S. Kneipp)

Vor dem Wassertreten bitte beachten:

  • Füße und Beine müssen warm sein.
  • Eine ausreichende Vorerwärmung – durch Treppensteigen, Fahrradfahren oder Wandern, zu Hause auch durch Fußkreisen, Gymnastik oder Kniebeugen – ist wichtig für eine ptimale Wirkung.

Indem diese Anwendung an den Wassertretanlagen meist während eines Spazierganges oder eines Fahrradausfluges ausgeführt wird, sind Beine und Muskeln gut durchblutet und warm. Falsch wäre es jedoch, gleich im Anschluss an das Wassertreten ein kaltes Armbad durchzuführen, wie es sich an den Kneippanlagen anbietet, da sich die beiden Anwendungen gegenseitig stören beziehungsweise in der gewünschten Reaktion (Wiedererwärmung!) aufheben würden.

„[…] es wirkt diese Anwendung auf den ganzen Körper, kräftigt die ganze Natur.“ (S. Kneipp)

So wird’s gemacht:

  • Die Wanne bzw. das Gefäß mit kaltem Wasser füllen (Wassertemperatur von 8 bis etwa 18 °C, Wasserhöhe bis knapp unters Knie)
  • Bei jedem Schritt den Fuß ganz aus dem Wasser heben („Storchengang“)
  • Benützen Sie Eimer oder Fußbadewanne, dann ist diese Übung auch im Sitzen im Badezimmer möglich
  • setzen Sie sich am besten vor das Gefäß auf einen Stuhl und heben die Beine abwechselnd aus dem Wasser.
  • Dauer der Anwendung je nach Wassertemperatur ca. ½ bis 1 Minute – hören Sie jedoch spätestens dann auf, wenn Kälteschmerz (Schneiden oder Stechen) auftritt.
  • Wasser nicht abtrocknen, sondern nur abstreifen und sofort Strümpfe und Schuhe anziehen
  • Für gute Wiedererwärmung sorgen – durch Laufen oder im Bett (z. B. abends zur Schlafförderung)

© Dr. Bachmann

Bitte beachten

Wichtigstes Kriterium ist immer die gute Vorerwärmung vor jeder Kaltanwendung!

© Dr. Bachmann

Sonstiges

Nur die regelmäßige Anwendung führt zum Erfolg.
Steigern Sie die Reizstärke langsam.

© Dr. Bachmann

Zurück zu Anwendungen
Teilen Sie diese Seite mit Ihren Bekannten:
  • Kneipp-Bund e.V. /
    Kneipp-Verlag GmbH/
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Adolf-Scholz-Allee 6-8
    86825 Bad Wörishofen

    Tel.: 08247 / 3002 - 102
    Fax: 08247 / 3002 - 199
    info@kneippbund.de

  • Kneipp-Bund e.V.
    Berliner Büro

    Axel-Springer-Str. 54 b
    10117 Berlin

    Tel.: 030 / 20077 - 095
    Fax: 030 / 20077 - 073
    berlinerbuero@kneippbund.de

  • Öffnungszeiten
    Kneipp-Bund e.V.

    Montag bis Donnerstag:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

  • Öffnungszeiten des
    Shops der
    Kneipp-Verlag GmbH

    Montag bis Freitag:
    08.30 - 16.00 Uhr

    Mittwoch:
    geschlossen

    Samstag:
    10.00 - 14.00 Uhr

  • Öffnungszeiten
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Mo, Di, Do:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Mittwoch:
    10.00 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16:30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

nach oben