• Wasser – ein natürliches Heilmittel

    Wechselarmbad

    Das Wechselarmbad regt an, aber nicht auf - vor allem die Organe im ...

  • Kneipp bewegt!

    Heilsport

    Beim Heilsport werden sportliche Prinzipien mit dem Ziel der Heilwirkung...

  • Gesund und aktiv

    Lavendel

    Lavendel beruhigt die Nerven, hilft bei nervösen Magen-Darm-Beschwerden...

  • Essbare Gesundheit

    Ernährungsregeln

    Maßstab für die richtige Ernährung ist nicht eine Nährstofftabelle, sondern der...

  • Die Natur hilft

    Heublumensack

    Der Heublumensack besitzt einen hohen therapeutischen Wert, da seine...

Fenchel - Foeniculum vulgare

alle auf-/zuklappen

Anwendung

Bitterfenchel (Foeniculum vulgare) stammt aus der Familie der Doldengewächse und ist verwandt mit vielen weiteren aromatischen Pflanzen wie Anis, Kümmel oder Dill. Die wohlschmeckenden Fenchelsamen werden traditionell zur Schleimlösung in den Atemwegen sowie bei krampfartigen Magen-Darm-Problemen und besonders bei Blähungen verwendet.

„Die Fenchelkörner dürfen in keiner Hausapotheke fehlen, da das Leiden, in welchem sie Hilfe schaffen, so gar häufig vorkommt; ich meine die Kolik mit ihrer Begleitschaft, den krampfartigen Zuständen.“ (S. Kneipp)

Vor allem bei Kleinkindern ist Fencheltee - neben Fenchelhonig - ein bewährtes Mittel gegen krampfartige Beschwerden im Magen-Darm-Bereich.

In der Erfahrungsheilkunde wird Fenchel auch bei Sehstörungen eingesetzt. So empfahl KNEIPP Fenchel als Zusatz zum Kopfdampf, wodurch dieser gleichzeitig auch als „Augendampf“ seine heilende Wirkung entfalten kann.

Die gequetschten Fenchelfrüchte können darüber hinaus auch als Würzmittel in der Küche eingesetzt werden - Brot oder bestimmte Gemüsearten werden dadurch nicht nur geschmacklich verbessert, sondern auch bekömmlicher.

Bestandteile und Inhaltsstoffe:

Die getrockneten Fenchelfrüchte (Samen) enthalten ätherische Öle mit den Hauptbestandteilen Anethol und Fenchon: Das Öl löst vor allem Blähungen und Verkrampfungen der glatten Darmmuskulatur und fördert das Abhusten von zähem Schleim. Die Fenchelfrüchte enthalten daneben Flavonoide und Sterole, die unter anderem krampflösend, entzündungshemmend und harntreibend wirken.

Wirkungen:

  • krampflösend (spasmolytisch) an der glatten Muskulatur
  • schleimlösend (sekretionsfördernd durch beschleunigte Schlagfrequenz der Flimmerhärchen) - in Verbindung mit viel Flüssigkeit!

© Dr. Bachmann

Geeignet bei

  • Atemwegskatarrhen
  • allgemeinen Verdauungsbeschwerden wie Blähungen und Völlegefühl

Bitte halten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

© Dr. Bachmann

Vorsicht bei / Nicht geeignet bei

Gegenanzeigen sind nicht bekannt.

Nebenwirkungen: Bei Fencheltee und Fenchelhonig keine bekannt.

  • Reines Fenchelöl wirkt entzündungsverstärkend und sollte nicht in der Schwangerschaft und bei Säuglingen und Kleinkindern angewendet werden.
  • In sehr seltenen Fällen wurden allergische Reaktionen der Haut oder der Atemwege beobachtet.

Wechselwirkungen sind nicht bekannt.

© Dr. Bachmann

Beschreibung

Art der Anwendung:

  • Als Gewürzpflanze für den Teeaufguss oder in Form von Fenchelhonig zur inneren Anwendung (als Hustentee evtl. auch mit etwas Honig gesüßt)
  • Fencheltee und -honig werden, da keine Nebenwirkungen bestehen, besonders gern in der Kinderheilkunde eingesetzt. Der Teeaufguss kann auch mit Milch verdünnt werden.
  • Fenchelhonig und Fenchelsirup
  • Als Gemüsepflanze (Knolle)
  • Aufguss zur Mundspülung (Zahnfleischentzündungen, Halsschmerzen)

Teezubereitung und Dosierung:

  • Für den Tee-Aufguss 1 TL Fenchelfrüchte im Mörser zerdrücken, mit 1 Tasse kochendem Wasser (ca. 150 ml) übergießen, zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen und abseihen.
  • Bei Atemwegskatarrhen täglich 2 bis 5 Tassen, nach Belieben mit etwas Honig süßen.
  • Bei Verdauungsproblemen mehrmals täglich 1 bis 2 Tassen trinken.

(Die Tagesdosis beträgt 5 bis 7 g Früchte bzw. 10 bis 20 g Fenchelhonig.)

© Dr. Bachmann

Bitte beachten

Stets ausreichend Flüssigkeit zuführen!

© Dr. Bachmann

Sonstiges

  • Ein Teeaufguss aus der Kombination von Fenchel, Kümmel und Anis verstärkt die Wirkung.
  • KNEIPP empfahl Fenchel aufgrund seiner krampflösenden Eigenschaften auch bei Asthma sowie bei Migräne, da diese meist in Zusammenhang mit Magen-Darm-Störungen steht.
  • In der Volksmedizin wird Fencheltee auch zur Förderung der Milchbildung bei stillenden Müttern eingesetzt.

© Dr. Bachmann

Zurück zu Anwendungen
Teilen Sie diese Seite mit Ihren Bekannten:
  • Kneipp-Bund e.V. /
    Kneipp-Verlag GmbH/
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Adolf-Scholz-Allee 6-8
    86825 Bad Wörishofen

    Tel.: 08247 / 3002 - 102
    Fax: 08247 / 3002 - 199
    info@kneippbund.de

  • Kneipp-Bund e.V.
    Berliner Büro

    Axel-Springer-Str. 54 b
    10117 Berlin

    Tel.: 030 / 20077 - 095
    Fax: 030 / 20077 - 073
    berlinerbuero@kneippbund.de

  • Öffnungszeiten
    Kneipp-Bund e.V.

    Montag bis Donnerstag:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

  • Öffnungszeiten des
    Shops der
    Kneipp-Verlag GmbH

    Montag bis Freitag:
    08.30 - 16.00 Uhr

    Mittwoch:
    geschlossen

    Samstag:
    10.00 - 14.00 Uhr

  • Öffnungszeiten
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Mo, Di, Do:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Mittwoch:
    10.00 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16:30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

nach oben