• Wasser – ein natürliches Heilmittel

    Wechselarmbad

    Das Wechselarmbad regt an, aber nicht auf - vor allem die Organe im ...

  • Kneipp bewegt!

    Heilsport

    Beim Heilsport werden sportliche Prinzipien mit dem Ziel der Heilwirkung...

  • Gesund und aktiv

    Lavendel

    Lavendel beruhigt die Nerven, hilft bei nervösen Magen-Darm-Beschwerden...

  • Essbare Gesundheit

    Ernährungsregeln

    Maßstab für die richtige Ernährung ist nicht eine Nährstofftabelle, sondern der...

  • Die Natur hilft

    Heublumensack

    Der Heublumensack besitzt einen hohen therapeutischen Wert, da seine...

Schneegehen

alle auf-/zuklappen

Anwendung

Das „Gehen im neugefallenen, frischen Schnee, der sich ballt oder wie Staub den Füßen anlegt“ (S. KNEIPP) erfrischt, regt den Kreislauf an und fördert die Durchblutung.

Wirkung:

  • kreislaufanregend
  • erfrischend
  • durchblutungsfördernd

„Nur muss hier gesagt werden, daß man nur im frisch gefallenen Schnee oder in einem solchen Schnee gehen darf, der noch keine große Kälte durchgemacht hat.“ (S. Kneipp)

© Dr. Bachmann

Geeignet bei

  • chronischen Kopfschmerzen 
  • Infektanfälligkeit
  • Abgeschlagenheit, Müdigkeit
  • vermehrtem Fußschweiß

Bitte halten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker.© Dr. Bachmann

Vorsicht bei / Nicht geeignet bei

  • Frieren und Frösteln
  • kalten Füßen
  • Menstruation
  • Unterleibsinfektionen
  • Harnwegsinfekten, akuten Blasen- und Nierenerkrankungen
  • arteriellen Durchblutungsstörungen schwereren Grades (AVK Grad II-IV)

© Dr. Bachmann

Beschreibung

Benötigt werden:

  • frisch gefallener, weicher Schnee
  • Frotteehandtuch
  • warme Wollsocken

So wird’s gemacht:

  • Anfangs nur einige Sekunden barfuß im Schnee laufen, spätestens bis ein schneidendes Gefühl eintritt; später nach entsprechendem Training bis zu 3 Minuten
  • Für anschließende Wiedererwärmung sorgen – durch Trockenfrottieren, Wollsocken, schnelles Gehen oder Bettwärme

© Dr. Bachmann

Bitte beachten

  • Schneegehen nur im weichen Schnee ausführen (verharschter Schnee kann Schnittverletzungen verursachen)
  • Vorsichtig laufen – Rutschgefahr
  • Nicht auf Metallteilen gehen oder stehen bleiben (Gitterroste, Fußabstreifer etc.) –
    hier besteht die Gefahr des Festfrierens.

© Dr. Bachmann

Zurück zu Anwendungen

Teilen Sie diese Seite mit Ihren Bekannten:
  • Kneipp-Bund e.V. /
    Kneipp-Verlag GmbH/
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Adolf-Scholz-Allee 6-8
    86825 Bad Wörishofen

    Tel.: 08247 / 3002 - 102
    Fax: 08247 / 3002 - 199
    info@kneippbund.de

  • Kneipp-Bund e.V.
    Berliner Büro

    Axel-Springer-Str. 54 b
    10117 Berlin

    Tel.: 030 / 20077 - 095
    Fax: 030 / 20077 - 073
    berlinerbuero@kneippbund.de

  • Öffnungszeiten
    Kneipp-Bund e.V.

    Montag bis Donnerstag:
    08.30 - 12.00 Uhr und
    14.00 - 16.00 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 11.30 Uhr

  • Öffnungszeiten des
    Shops der
    Kneipp-Verlag GmbH

    Montag bis Freitag:
    08.30 - 16.00 Uhr

    Mittwoch:
    geschlossen

    Samstag:
    10.00 - 14.00 Uhr

  • Öffnungszeiten
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Mo, Di, Do:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Mittwoch:
    10.00 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16:30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

nach oben

Wenn Sie zustimmen, verwenden wir an mehreren Stellen Cookies und binden externe Dienste und Medien ein. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte wählen Sie nachfolgend, welche Cookies gesetzt und welche externen Ressourcen geladen werden dürfen. Bestätigen Sie dies durch "Ausgewählte akzeptieren" oder akzeptieren Sie alle durch "Alle akzeptieren":

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben