• Wasser – ein natürliches Heilmittel

    Wechselarmbad

    Das Wechselarmbad regt an, aber nicht auf - vor allem die Organe im ...

  • Kneipp bewegt!

    Heilsport

    Beim Heilsport werden sportliche Prinzipien mit dem Ziel der Heilwirkung...

  • Gesund und aktiv

    Lavendel

    Lavendel beruhigt die Nerven, hilft bei nervösen Magen-Darm-Beschwerden...

  • Essbare Gesundheit

    Ernährungsregeln

    Maßstab für die richtige Ernährung ist nicht eine Nährstofftabelle, sondern der...

  • Die Natur hilft

    Heublumensack

    Der Heublumensack besitzt einen hohen therapeutischen Wert, da seine...

Schneegehen

alle auf-/zuklappen

Anwendung

Das „Gehen im neugefallenen, frischen Schnee, der sich ballt oder wie Staub den Füßen anlegt“ (S. KNEIPP) erfrischt, regt den Kreislauf an und fördert die Durchblutung.

Wirkung:

  • kreislaufanregend
  • erfrischend
  • durchblutungsfördernd

„Nur muss hier gesagt werden, daß man nur im frisch gefallenen Schnee oder in einem solchen Schnee gehen darf, der noch keine große Kälte durchgemacht hat.“ (S. Kneipp)

© Dr. Bachmann

Geeignet bei

  • chronischen Kopfschmerzen 
  • Infektanfälligkeit
  • Abgeschlagenheit, Müdigkeit
  • vermehrtem Fußschweiß

Bitte halten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker.© Dr. Bachmann

Vorsicht bei / Nicht geeignet bei

  • Frieren und Frösteln
  • kalten Füßen
  • Menstruation
  • Unterleibsinfektionen
  • Harnwegsinfekten, akuten Blasen- und Nierenerkrankungen
  • arteriellen Durchblutungsstörungen schwereren Grades (AVK Grad II-IV)

© Dr. Bachmann

Beschreibung

Benötigt werden:

  • frisch gefallener, weicher Schnee
  • Frotteehandtuch
  • warme Wollsocken

So wird’s gemacht:

  • Anfangs nur einige Sekunden barfuß im Schnee laufen, spätestens bis ein schneidendes Gefühl eintritt; später nach entsprechendem Training bis zu 3 Minuten
  • Für anschließende Wiedererwärmung sorgen – durch Trockenfrottieren, Wollsocken, schnelles Gehen oder Bettwärme

© Dr. Bachmann

Bitte beachten

  • Schneegehen nur im weichen Schnee ausführen (verharschter Schnee kann Schnittverletzungen verursachen)
  • Vorsichtig laufen – Rutschgefahr
  • Nicht auf Metallteilen gehen oder stehen bleiben (Gitterroste, Fußabstreifer etc.) –
    hier besteht die Gefahr des Festfrierens.

© Dr. Bachmann

Zurück zu Anwendungen
Teilen Sie diese Seite mit Ihren Bekannten:
  • Kneipp-Bund e.V. /
    Kneipp-Verlag GmbH/
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Adolf-Scholz-Allee 6-8
    86825 Bad Wörishofen

    Tel.: 08247 / 3002 - 102
    Fax: 08247 / 3002 - 199
    info@kneippbund.de

  • Kneipp-Bund e.V.
    Berliner Büro

    Axel-Springer-Str. 54 b
    10117 Berlin

    Tel.: 030 / 20077 - 095
    Fax: 030 / 20077 - 073
    berlinerbuero@kneippbund.de

  • Öffnungszeiten
    Kneipp-Bund e.V.

    Montag bis Donnerstag:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

  • Öffnungszeiten des
    Shops der
    Kneipp-Verlag GmbH

    Montag bis Freitag:
    08.30 - 16.00 Uhr

    Mittwoch:
    geschlossen

    Samstag:
    10.00 - 14.00 Uhr

  • Öffnungszeiten
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Mo, Di, Do:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Mittwoch:
    10.00 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16:30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

nach oben