• Wasser – ein natürliches Heilmittel

    Wechselarmbad

    Das Wechselarmbad regt an, aber nicht auf - vor allem die Organe im ...

  • Kneipp bewegt!

    Heilsport

    Beim Heilsport werden sportliche Prinzipien mit dem Ziel der Heilwirkung...

  • Gesund und aktiv

    Lavendel

    Lavendel beruhigt die Nerven, hilft bei nervösen Magen-Darm-Beschwerden...

  • Essbare Gesundheit

    Ernährungsregeln

    Maßstab für die richtige Ernährung ist nicht eine Nährstofftabelle, sondern der...

  • Die Natur hilft

    Heublumensack

    Der Heublumensack besitzt einen hohen therapeutischen Wert, da seine...

Obsttag

alle auf-/zuklappen

Anwendung

Entlastungstage dienen vor allem vorbeugend der kurzzeitigen Schonung eines überlasteten Verdauungstrakts und Stoffwechsels sowie zur Entschlackung und Entwässerung des Gewebes.

Sie sind in den Ferien, an Feiertagen oder an Werktagen, an denen berufliche Verpflichtungen dies zulassen, empfehlenswert. Auch im Rahmen von Kurmaßnahmen zur Ernährungstherapie nach ärztlicher Verordnung haben sich Entlastungstage bei zahlreichen Erkrankungen bewährt.

Obst besitzt einen hohen Gehalt an basischen Mineralstoffen (Kalium, Calcium, Magnesium), Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen (Flavonoide) und eignet sich in idealer Weise für einen Entlastungstag. Es besteht zum größten Teil aus Wasser und enthält einen hohen Anteil Zellulose, wodurch der Stoffwechsel entlastet und der Verdauungskanal angeregt wird.

KNEIPP, Bircher und andere Naturheilkundige führten den hohen Wirkstoffgehalt von Obst vor allem auf die absorbierte Sonnenenergie zurück:

„Der Grund mag darin liegen, dass jenes, was am meisten dem Sonnenschein und der Einwirkung der freien Luft ausgesetzt ist, am besten ausgebildet ist und daher auch die größte Kraftfülle hat.“ (WK 88, S. Kneipp)

Wirkung:

  • Entlastung und Ordnung von Stoffwechsel und Verdauung
  • Gewebsentwässerung, herzentlastend, blutdrucksenkend
  • entzündungshemmend
  • langfristige Gewichts- und Stoffwechselregulierung

„Ein mäßiger Esser wird gesünder und frischer bleiben als ein Vielesser, das ist ganz gewiss.“ (S. Kneipp)

© Dr. Bachmann

Geeignet bei

  • niedrigen Kaliumwerten im Blut (Hypokaliämie) und Gewebe (z. B. nach Diuretika oder Abführmitteleinnahme)
  • Verdauungsschwäche mit Blähungen (Meteorismus, Flatulenz)
  • unterstützend ausscheidend bei Ödemen, z. B. Herzleistungsminderung (Herzinsuffizienz) und in der Schwangerschaft
  • Vorbeugend zur Gesunderhaltung. Bei Krankheiten nur nach Rücksprache mit dem Arzt oder Apotheker.

© Dr. Bachmann

Vorsicht bei / Nicht geeignet bei

  • Bitte halten Sie vor Entlastungstagen Rücksprache mit dem Arzt, da es bei Ernährungsumstellungen z. B. häufig zu Harnsäureanstieg im Blut kommen kann.
  • Im Krankheitsfall muss auf jeden Fall medizinischer Rat eingeholt werden, da evtl. Medikamente angepasst werden müssen.

© Dr. Bachmann

Beschreibung

1 kg frisches Obst nach Wahl, jahreszeitlichem Angebot und Verträglichkeit bis 15.00 Uhr, z. B. als Obstsalat.

(Besonders geeignet sind Äpfel, Birnen oder - wenn Zitrusfrüchte vertragen werden - auch Orangen. Auch Obstsorten mit einem hohen Wasseranteil - z. B. Melonen - sind empfehlenswert.)

Abends Gemüsesuppe oder Pellkartoffel.

Zwischen den Mahlzeiten sollten Sie viel kohlensäurefreies bzw. –armes Mineral- oder Heilwasser und Kräutertee trinken.

© Dr. Bachmann

Bitte beachten

  • Obst aus kontrolliert biologischem Anbau besitzt einen höheren Anteil an Nährstoffen als Produkte aus überdüngten, an Spurenelementen und Mineralien verarmten Böden, die meist auch noch mit Pestiziden belastet sind.
  • Das Obst gründlich unter fließendem Wasser abspülen und roh verzehren, wobei hier auf eine gute Mundvorverdauung (gründliches Kauen) zu achten ist.
  • Die Zubereitung bzw. das Zerkleinern (Schneiden, Raspeln, Mahlen usw.) sollte so schonend wie möglich und erst kurz vor dem Verzehr erfolgen, um den Verlust an wertvollen Bestandteilen wie Vitaminen und Enzymen durch Oxidation möglichst gering zu halten
  • Bei Unverträglichkeit kann auch schonend gedämpftes Obst (z. B. Äpfel, Birnen) verwendet werden.
  • Ein Saunabesuch, KNEIPP-Anwendungen wie Wassertreten oder ausgedehnte Spaziergänge an der frischen Luft unterstützen die Entschlackung.
  • Entlastungstage werden auch zur Vorbereitung auf eine Fastenkur empfohlen

© Dr. Bachmann

Zurück zu Anwendungen
Teilen Sie diese Seite mit Ihren Bekannten:
  • Kneipp-Bund e.V. /
    Kneipp-Verlag GmbH/
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Adolf-Scholz-Allee 6-8
    86825 Bad Wörishofen

    Tel.: 08247 / 3002 - 102
    Fax: 08247 / 3002 - 199
    info@kneippbund.de

  • Kneipp-Bund e.V.
    Berliner Büro

    Axel-Springer-Str. 54 b
    10117 Berlin

    Tel.: 030 / 20077 - 095
    Fax: 030 / 20077 - 073
    berlinerbuero@kneippbund.de

  • Öffnungszeiten
    Kneipp-Bund e.V.

    Montag bis Donnerstag:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

  • Öffnungszeiten des
    Shops der
    Kneipp-Verlag GmbH

    Montag bis Freitag:
    08.30 - 16.00 Uhr

    Mittwoch:
    geschlossen

    Samstag:
    10.00 - 14.00 Uhr

  • Öffnungszeiten
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Mo, Di, Do:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Mittwoch:
    10.00 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16:30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

nach oben