• Wasser – ein natürliches Heilmittel

    Wechselarmbad

    Das Wechselarmbad regt an, aber nicht auf - vor allem die Organe im ...

  • Kneipp bewegt!

    Heilsport

    Beim Heilsport werden sportliche Prinzipien mit dem Ziel der Heilwirkung...

  • Gesund und aktiv

    Lavendel

    Lavendel beruhigt die Nerven, hilft bei nervösen Magen-Darm-Beschwerden...

  • Essbare Gesundheit

    Ernährungsregeln

    Maßstab für die richtige Ernährung ist nicht eine Nährstofftabelle, sondern der...

  • Die Natur hilft

    Heublumensack

    Der Heublumensack besitzt einen hohen therapeutischen Wert, da seine...

Nackenguss temperaturansteigend

alle auf-/zuklappen

Anwendung

Der Nackenguss wirkt durchblutungsfördernd im Kopfbereich, muskelentspannend im Bereich der Halswirbelsäule und gefäßentkrampfend.

Wirkung:

  • muskelentspannend
  • durchblutungsfördernd am Kopf
  • gefäßentkrampfend

© Dr. Bachmann

Geeignet bei

  • chronischer Verspannung der Nackenmuskulatur
  • akutem Hartspann der Wirbelsäule
  • Verkrampfungskopfschmerz
  • depressiver Verstimmung
  • Wetterempfindlichkeit
  • chronischem Ohrengeräusch / Ohrensausen (Tinnitus)
  • Migräne 
  • gefäßbedingtem Kopfschmerz 
  • Polyarthrosen der Hand, Heberden-, Bouchard-, Rhizarthrosen
  • Schulter-Arm-Syndrom

Bitte halten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker.© Dr. Bachmann

Vorsicht bei / Nicht geeignet bei

  • grünem Star (Glaukom)
  • grauem Star (Katarakt)
  • Bluthochdruck (Hypertonie)
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Herzinsuffizienz 
  • LWS-Syndrom (nur wegen der Haltung - prinzipiell jedoch wegen der Wärme für die ganze Rückenmuskulatur entspannend)

© Dr. Bachmann

Beschreibung

Benötigt wird:

  • KNEIPP-Gießhandstück oder Gummischlauch (¾ Zoll Durchmesser, Länge ca. 1,5 m)
  • Gitterrost aus Holz oder Kunststoff

(ohne Hilfsperson ist der Nackenguss am besten mit Gießhandstück durchzuführen)



So wird’s gemacht:

  • Den Oberkörper vornüberbeugen und abstützen (am besten über der Badewanne; Vorsicht – Rutschgefahr!)
  • Den Wasserstrahl auf den Nacken richten (Wasserplatte), so dass das Wasser seitlich am Hals ablaufen kann.

„Je gleichmäßiger, je ruhiger und ausgebreiteter das Wasser über den Körper läuft, um so besser ist die Wirkung.“ (S. Kneipp)

  • Die Temperatur von hautwarm (ca. 34 °C) bis zur Verträglichkeitsgrenze (ca. 43 °C) steigern.
  • Dabei auf langsamen und gleichmäßigen Temperaturanstieg achten (mit dem Zeigefinger prüfen). Ein Einhandhebelmischer (Thermostat) ist empfehlenswert.
  • Leichte Drehbewegungen des Kopfes während des Gusses unterstützen die entkrampfende Wirkung.
  • Dauer: Bis eine kräftige Mehrdurchblutung (erkennbar an guter Rötung) erreicht ist.

© Dr. Bachmann

Bitte beachten

  • Ruhig atmen
  • Auf langsamen und gleichmäßigen Temperaturanstieg achten (mit dem Zeigefinger prüfen)

© Dr. Bachmann

Zurück zu Anwendungen
Teilen Sie diese Seite mit Ihren Bekannten:
  • Kneipp-Bund e.V. /
    Kneipp-Verlag GmbH/
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Adolf-Scholz-Allee 6-8
    86825 Bad Wörishofen

    Tel.: 08247 / 3002 - 102
    Fax: 08247 / 3002 - 199
    info@kneippbund.de

  • Kneipp-Bund e.V.
    Berliner Büro

    Axel-Springer-Str. 54 b
    10117 Berlin

    Tel.: 030 / 20077 - 095
    Fax: 030 / 20077 - 073
    berlinerbuero@kneippbund.de

  • Öffnungszeiten
    Kneipp-Bund e.V.

    Montag bis Donnerstag:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

  • Öffnungszeiten des
    Shops der
    Kneipp-Verlag GmbH

    Montag bis Freitag:
    08.30 - 16.00 Uhr

    Mittwoch:
    geschlossen

    Samstag:
    10.00 - 14.00 Uhr

  • Öffnungszeiten
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Mo, Di, Do:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Mittwoch:
    10.00 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16:30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

nach oben