• Wasser – ein natürliches Heilmittel

    Wechselarmbad

    Das Wechselarmbad regt an, aber nicht auf - vor allem die Organe im ...

  • Kneipp bewegt!

    Heilsport

    Beim Heilsport werden sportliche Prinzipien mit dem Ziel der Heilwirkung...

  • Gesund und aktiv

    Lavendel

    Lavendel beruhigt die Nerven, hilft bei nervösen Magen-Darm-Beschwerden...

  • Essbare Gesundheit

    Ernährungsregeln

    Maßstab für die richtige Ernährung ist nicht eine Nährstofftabelle, sondern der...

  • Die Natur hilft

    Heublumensack

    Der Heublumensack besitzt einen hohen therapeutischen Wert, da seine...

Lehmpflaster

alle auf-/zuklappen

Anwendung

Lehm sowie Heilerde (Lös, eine spezielle Form des Lehms) haben eine milde, wärmeentziehende Wirkung und binden Krankheitsstoffe. Sie enthalten Mineralien, die jene Wärme speichern können, die der Lehm bzw. die Heilerde dem Gewebe intensiv und anhaltend entzieht. Das Lehmpflaster wirkt damit entzündungshemmend und abschwellend.


Durch seine Geschmeidigkeit lässt es sich mühelos um Gelenke legen und kühlt dadurch den ganzen entzündeten Bereich.

„Lehmpackungen bleiben verhältnismäßig lange kühl und wirken stark wärmeentziehend. […] Ihre Saugwirkung beim Trocknen leitet aus, Krankheitserreger und Ausscheidungsstoffe werden gebunden.“ (S. Kneipp)

Wirkung:

  • wärmeentziehend
  • entzündungshemmend
  • abschwellend
  • Giftstoffe bindend

© Dr. Bachmann

Geeignet bei

  • Gelenkentzündungen
  • Rheuma 
  • Krampfadern (Venenleiden)
  • Entzündungen der Haut
  • Prellungen und Verstauchungen
  • Schwellungen nach Verletzungen
  • Blutergüssen
  • offenen Wunden: hier darf nur keimfreier Lehm verwendet werden!

Bitte halten Sie Rücksprache mit dem Arzt oder Apotheker.

© Dr. Bachmann

Vorsicht bei / Nicht geeignet bei

Frieren, Frösteln

© Dr. Bachmann

Beschreibung

Benötigt werden:

  • Lehmpulver oder Heilerde (Fachhandel)
  • Leinentuch (Küchenhandtuch)
  • Gazestoff (Windel) oder Tüll (Gardinenrest)
  • ein größeres Handtuch


So wird’s gemacht:

  • Je nach Größe der zu behandelnden Fläche werden 100 bis 500 g Lehm mit Wasser zu einem dickflüssigen, salbenartigen Brei verrührt.
  • Den Brei fingerdick auf das gut angefeuchtete Leinentuch auftragen.
  • Den Brei mit dem Tüll- oder Gazestoff abdecken.
  • Das „Paket“ auf die zu behandelnde Stelle legen.
  • Das Ganze mit dem Handtuch abdecken.
  • Abnehmen wenn der Lehm trocken ist
  • Reste mit warmem Wasser entfernen

Statt Wasser kann zum Anrühren des Lehmbreis auch kalter Kräuterabsud (z. B. Arnika, Zinnkraut) verwendet oder dem Wasser auch ein wenig Essig hinzugefügt werden.

© Dr. Bachmann

Bitte beachten

  • Das Lehmpflaster muss abgenommen werden, sobald es sich nicht mehr kühl oder kalt anfühlt. Um einen starken Wärmeentzug zu erreichen, sollte das Pflaster mehrmals hintereinander aufgelegt werden (zwischendurch wieder abkühlen). Da der Lehm die Haut etwas austrocknet, sollte die behandelte Stelle anschließend mit einem Hautöl (z. B. Sojaöl) gepflegt werden.
  • Bei Hauterkrankungen den Lehmbrei völlig durchtrocknen lassen.

© Dr. Bachmann

Zurück zu Anwendungen
Teilen Sie diese Seite mit Ihren Bekannten:
  • Kneipp-Bund e.V. /
    Kneipp-Verlag GmbH/
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Adolf-Scholz-Allee 6-8
    86825 Bad Wörishofen

    Tel.: 08247 / 3002 - 102
    Fax: 08247 / 3002 - 199
    info@kneippbund.de

  • Kneipp-Bund e.V.
    Berliner Büro

    Axel-Springer-Str. 54 b
    10117 Berlin

    Tel.: 030 / 20077 - 095
    Fax: 030 / 20077 - 073
    berlinerbuero@kneippbund.de

  • Öffnungszeiten
    Kneipp-Bund e.V.

    Montag bis Donnerstag:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

  • Öffnungszeiten des
    Shops der
    Kneipp-Verlag GmbH

    Montag bis Freitag:
    08.30 - 16.00 Uhr

    Mittwoch:
    geschlossen

    Samstag:
    10.00 - 14.00 Uhr

  • Öffnungszeiten
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Mo, Di, Do:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Mittwoch:
    10.00 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16:30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

nach oben