• Wasser – ein natürliches Heilmittel

    Wechselarmbad

    Das Wechselarmbad regt an, aber nicht auf - vor allem die Organe im ...

  • Kneipp bewegt!

    Heilsport

    Beim Heilsport werden sportliche Prinzipien mit dem Ziel der Heilwirkung...

  • Gesund und aktiv

    Lavendel

    Lavendel beruhigt die Nerven, hilft bei nervösen Magen-Darm-Beschwerden...

  • Essbare Gesundheit

    Ernährungsregeln

    Maßstab für die richtige Ernährung ist nicht eine Nährstofftabelle, sondern der...

  • Die Natur hilft

    Heublumensack

    Der Heublumensack besitzt einen hohen therapeutischen Wert, da seine...

Koronarsport

alle auf-/zuklappen

Anwendung

Körperliche Inaktivität ist ein Risikofaktor für eine koronare Herzkrankheit. Die Einflussnahme auf Risikofaktoren gehört zum umfassenden Programm der Vorbeugung ernsthafter Erkrankungen im Rahmen der Zweit- und Drittprävention. Weitere dieser Faktoren sind Rauchen, erhöhter Cholesterinspiegel, psychischer Stress, hoher Blutdruck, hohe Harnsäure, Diabetes mellitus, erhöhte Gerinnbarkeit des Blutes und vieles mehr. Nach den Empfehlungen der WHO entspricht die Koronargruppe der Phase III der Rehabilitation nach Herzinfarkt (Phase I entspricht der Frühmobilisation im Akutkrankenhaus, Phase II der Frührehabilitation in der Reha-Klinik). Der Rehabilitationserfolg ist erst dann gewährleistet, wenn die wiedergewonnene Leistungsfähigkeit nach dem Herzinfarkt durch körperliche Betätigung aufrechterhalten wird.

Wirkung:

  • Vorsichtige Leistungssteigerung des Herz-Kreislaufsystems ohne Überlastung
  • Verbesserung der Sauerstoffversorgung des Herzmuskels
  • Blutdrucksenkung bei regelmäßigem Ausdauertraining 
  • Verbesserung der körperlich-seelischen Stresstoleranz (Ordnungstherapie)
  • gruppendynamischer Anreiz zur Krankheitsverarbeitung (Selbsthilfegruppen, KNEIPP-Vereine)

Geeignet bei

  • nach Herzinfarkt
  • koronarer Herzkrankheit unterstützend und vorsichtig (ohne sportlichen Ehrgeiz!) auch bei Herzfehlern und Herzerkrankungen

Bitte halten Sie unbedingt Rücksprache mit dem KNEIPP-Arzt.

Vorsicht bei / Nicht geeignet bei

Beschreibung

Nehmen Sie Kontakt mit Ihrer Krankenkasse oder Ihrem Haus- oder Facharzt auf. Dort erhalten Sie empfehlenswerte Adressen. Wegen der notwendigen individuellen Ausrichtung und Anleitung bzw. Überwachung kann hier keine allgemeingültige Beschreibung der Anwendung gegeben werden.

Bitte beachten

Die Messung der Pulsfrequenz (maximal 170 minus Lebensalter) sowie der Herzfrequenz (ca. 70 Schläge pro Minute) sollte unter individueller Anleitung unbedingt erlernt werden.

Sonstiges

Auch die ergänzende Anwendung pflanzlicher Herzmittel - Weißdorn (Crataegus) hat sich bewährt. Mineralien in geeigneter, herzwirksamer Form (Elektrolyte wie Kalium und Magnesium) sollten dem Herzmuskel zur Kräftigung ausreichend angeboten werden.

Eine ideale Ergänzung ist eine gesunde Lebensweise nach KNEIPP. Informationen erhalten Sie in Ihrem KNEIPP-Verein sowie durch Lektüre des KNEIPP-Journals (www.kneippbund.de).

Zurück zu Anwendungen
Teilen Sie diese Seite mit Ihren Bekannten:
  • Kneipp-Bund e.V. /
    Kneipp-Verlag GmbH/
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Adolf-Scholz-Allee 6-8
    86825 Bad Wörishofen

    Tel.: 08247 / 3002 - 102
    Fax: 08247 / 3002 - 199
    info@kneippbund.de

  • Kneipp-Bund e.V.
    Berliner Büro

    Axel-Springer-Str. 54 b
    10117 Berlin

    Tel.: 030 / 20077 - 095
    Fax: 030 / 20077 - 073
    berlinerbuero@kneippbund.de

  • Öffnungszeiten
    Kneipp-Bund e.V.

    Montag bis Donnerstag:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

  • Öffnungszeiten des
    Shops der
    Kneipp-Verlag GmbH

    Montag bis Freitag:
    08.30 - 16.00 Uhr

    Mittwoch:
    geschlossen

    Samstag:
    10.00 - 14.00 Uhr

  • Öffnungszeiten
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Mo, Di, Do:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Mittwoch:
    10.00 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16:30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

nach oben