• Wasser – ein natürliches Heilmittel

    Wechselarmbad

    Das Wechselarmbad regt an, aber nicht auf - vor allem die Organe im ...

  • Kneipp bewegt!

    Heilsport

    Beim Heilsport werden sportliche Prinzipien mit dem Ziel der Heilwirkung...

  • Gesund und aktiv

    Lavendel

    Lavendel beruhigt die Nerven, hilft bei nervösen Magen-Darm-Beschwerden...

  • Essbare Gesundheit

    Ernährungsregeln

    Maßstab für die richtige Ernährung ist nicht eine Nährstofftabelle, sondern der...

  • Die Natur hilft

    Heublumensack

    Der Heublumensack besitzt einen hohen therapeutischen Wert, da seine...

Lumbalguss temperaturansteigend

alle auf-/zuklappen

Anwendung

Der Lumbalguss (lumbal lat. „zur Lende gehörend“] gilt als nebenwirkungsarmes Antirheumatikum für die Lendenwirbelsäule. Daneben wirkt er durchblutungssteigernd und entkrampfend auf die Muskulatur und auf die Bauch- und Beckenorgane.

Wirkung:

  • entspannend und entkrampfend auf die Muskulatur und reflektorisch auf die Bauch- und Beckenorgane
  • durchblutungssteigernd

„Wie der Körper aus verschiedenen Teilen besteht, so kann auch mittels der Güsse auf jeden Körperteil besonders eingewirkt werden.“ (S. Kneipp)

© Dr. Bachmann

Geeignet bei

  • Hexenschuss (Lumbago)
  • Lendenwirbelsäulenschmerzen, Lumboischialgie, LWS-Syndrom 
    (low back pain)
  • Verspannungen im Rücken / Lendenbereich
  • Katarrh der Harnblase (Zystitis)
  • Osteoporose 

Bitte halten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker.© Dr. Bachmann

Vorsicht bei / Nicht geeignet bei

akuten Entzündungen im behandelten Bereich

© Dr. Bachmann

Beschreibung

Benötigt wird:

  • KNEIPP-Gießhandstück oder Gummischlauch (¾ Zoll Durchmesser, Länge ca. 1,5 m)

So wird’s gemacht:

  • Nehmen Sie eine sitzende Haltung ein (auf dem Wannenrand; auf einem Brett quer über der Wanne oder einem Hocker in der Wanne)
  • Der Wasserstrahl wird auf das Dreieck über dem Lendenwirbel-/Sakralbereich gerichtet.
  • Dann die Temperatur von Hauttemperatur (ca. 34 °C) langsam und gleichmäßig bis zur Verträglichkeitsgrenze (ca. 43 °C) steigern (mit dem Zeigefinger prüfen). Empfehlenswert ist ein Einhandhebelmischer.
  • Dauer: Bis eine kräftige Mehrdurchblutung (erkennbar an Rötung) erreicht ist.
  • Anschließend gründlich abtrocknen und Bettruhe in entspannter Haltung (Unterschenkel erhöht gelagert) oder leichte gymnastische Übungen der Wirbelsäule.

© Dr. Bachmann

Bitte beachten

Ruhig atmen

© Dr. Bachmann

Zurück zu Anwendungen

Teilen Sie diese Seite mit Ihren Bekannten:
  • Kneipp-Bund e.V. /
    Kneipp-Verlag GmbH/
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Adolf-Scholz-Allee 6-8
    86825 Bad Wörishofen

    Tel.: 08247 / 3002 - 102
    Fax: 08247 / 3002 - 199
    info@kneippbund.de

  • Kneipp-Bund e.V.
    Berliner Büro

    Axel-Springer-Str. 54 b
    10117 Berlin

    Tel.: 030 / 20077 - 095
    Fax: 030 / 20077 - 073
    berlinerbuero@kneippbund.de

  • Öffnungszeiten
    Kneipp-Bund e.V.

    Montag bis Donnerstag:
    08.30 - 12.00 Uhr und
    14.00 - 16.00 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 11.30 Uhr

  • Öffnungszeiten des
    Shops der
    Kneipp-Verlag GmbH

    Montag bis Freitag:
    08.30 - 16.00 Uhr

    Mittwoch:
    geschlossen

    Samstag:
    10.00 - 14.00 Uhr

  • Öffnungszeiten
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Mo, Di, Do:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Mittwoch:
    10.00 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16:30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

nach oben

Wenn Sie zustimmen, verwenden wir an mehreren Stellen Cookies und binden externe Dienste und Medien ein. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte wählen Sie nachfolgend, welche Cookies gesetzt und welche externen Ressourcen geladen werden dürfen. Bestätigen Sie dies durch "Ausgewählte akzeptieren" oder akzeptieren Sie alle durch "Alle akzeptieren":

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben