• Wasser – ein natürliches Heilmittel

    Wechselarmbad

    Das Wechselarmbad regt an, aber nicht auf - vor allem die Organe im ...

  • Kneipp bewegt!

    Heilsport

    Beim Heilsport werden sportliche Prinzipien mit dem Ziel der Heilwirkung...

  • Gesund und aktiv

    Lavendel

    Lavendel beruhigt die Nerven, hilft bei nervösen Magen-Darm-Beschwerden...

  • Essbare Gesundheit

    Ernährungsregeln

    Maßstab für die richtige Ernährung ist nicht eine Nährstofftabelle, sondern der...

  • Die Natur hilft

    Heublumensack

    Der Heublumensack besitzt einen hohen therapeutischen Wert, da seine...

Halbbad kalt

alle auf-/zuklappen

Anwendung

Lavendel. Foto: Dr. Hans Horst Fröhlich

Das kalte Halbbad gilt als „Psychopharmakon“ der Naturheilkunde – ganz besonders bei warmen Außentemperaturen und sehr guter Vorerwärmung!

Wirkung:

  • entspannend
  • ausgleichend auf das Vegetativum und nervenkräftigend
  • erfrischend
  • abhärtend
  • schlaffördernd

„Die Wirkung des kalten Halbbades ist eine ganz vorzügliche. Es wirkt allgemein stärkend auf den Leib, entwickelt überall Wärme, hat auf die Blutzirkulation einen großen Einfluß, beruhigt die Natur wie kaum eine andere Anwendung und trägt wohl am meisten zu einer raschen und allgemeinen Erholung bei, nachdem eine Krankheit vom Körper Abschied genommen.“ (S. Kneipp)

© Dr. Bachmann

Geeignet bei

  • vegetativer Übererregbarkeit
  • Beinvenenleiden (Varikosis)
  • Überhitzungszuständen
  • Einschlafstörungen
  • Reizmagen, Reizdarm

Bitte fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

© Dr. Bachmann

Vorsicht bei / Nicht geeignet bei

  • Menstruation
  • Blasenentzündung
  • Ischiasnervenreizung
  • Frieren, Frösteln
  • Kältegefühl in den Beinen, kalten Füßen
  • Neigung zu Gefäßkrämpfen
  • Neigung zu rheumatischen Erkrankungen
  • Durchfällen (Diarrhoe)
  • Darmentzündungen, Darmbluten

© Dr. Bachmann

Beschreibung

Benötigt wird:

  • Badewanne (oder ein Fluss- oder Seeufer)
  • Gebirgsbach

So wird’s gemacht:

  • Die Wanne bis zur Hälfte (etwa Nabelhöhe) mit kaltem Wasser (12-18 °C) füllen.
  • Langsam in die Wanne steigen und hinsetzen.
  • Die Badedauer beträgt anfangs etwa 6 bis 10 Sekunden, später bis 60 Sekunden.
  • Für Wiedererwärmung – im Bett oder besser aktiv durch Bewegung – sorgen.

„Wie man vor dem Bade ganz warm sein muß, so muß nachher eine entsprechende Bewegung gemacht werden, damit die volle Naturwärme eintritt.“ (S. Kneipp)

© Dr. Bachmann

Zurück zu Anwendungen
Teilen Sie diese Seite mit Ihren Bekannten:
  • Kneipp-Bund e.V. /
    Kneipp-Verlag GmbH/
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Adolf-Scholz-Allee 6-8
    86825 Bad Wörishofen

    Tel.: 08247 / 3002 - 102
    Fax: 08247 / 3002 - 199
    info@kneippbund.de

  • Kneipp-Bund e.V.
    Berliner Büro

    Axel-Springer-Str. 54 b
    10117 Berlin

    Tel.: 030 / 20077 - 095
    Fax: 030 / 20077 - 073
    berlinerbuero@kneippbund.de

  • Öffnungszeiten
    Kneipp-Bund e.V.

    Montag bis Donnerstag:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

  • Öffnungszeiten des
    Shops der
    Kneipp-Verlag GmbH

    Montag bis Freitag:
    08.30 - 16.00 Uhr

    Mittwoch:
    geschlossen

    Samstag:
    10.00 - 14.00 Uhr

  • Öffnungszeiten
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Mo, Di, Do:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Mittwoch:
    10.00 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16:30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

nach oben