• Wasser – ein natürliches Heilmittel

    Wechselarmbad

    Das Wechselarmbad regt an, aber nicht auf - vor allem die Organe im ...

  • Kneipp bewegt!

    Heilsport

    Beim Heilsport werden sportliche Prinzipien mit dem Ziel der Heilwirkung...

  • Gesund und aktiv

    Lavendel

    Lavendel beruhigt die Nerven, hilft bei nervösen Magen-Darm-Beschwerden...

  • Essbare Gesundheit

    Ernährungsregeln

    Maßstab für die richtige Ernährung ist nicht eine Nährstofftabelle, sondern der...

  • Die Natur hilft

    Heublumensack

    Der Heublumensack besitzt einen hohen therapeutischen Wert, da seine...

Flüssigkeitshaushalt

alle auf-/zuklappen

Anwendung

Eine wichtige Säule einer gesunderhaltenden Kostform (Gesundheitsschutzkost, Vollwertkost, Vitalkost) ist eine richtige Zufuhr an Flüssigkeit unter quantitativen und qualitativen Gesichtspunkten. Der Begriff „Flüssigkeit“ wird aus naturheilkundlicher Sicht eng definiert als

  • Quellwasser
  • Kräutertees
  • Mineral- und Heilwässer 

Geeignet bei

Trinken Sie ausreichend Flüssigkeit je nach individueller körperlicher Belastung und unter Berücksichtigung der Ernährungsweise. Die heutige Zivilisationskost beinhaltet meist zu wenig Flüssigkeit; da der Mensch jedoch zu ca. 60 bis 80 % aus „Wasser“ besteht, muss der richtigen Flüssigkeitsmenge eine große Bedeutung beigemessen werden. Das Durstgefühl ist nicht immer ein sicheres Hinweiszeichen für Flüssigkeitsmangel, da es mit der Zeit versiegt. Auch Kaffee oder Alkohol gehen in die anrechenbare Bilanz an biologischer, für den Organismus gut verwertbarer Flüssigkeit nicht ein

Vorsicht bei / Nicht geeignet bei

Rücksprache mit dem Arzt ist immer bei eingeschränkter Flüssigkeitsverträglichkeit, bei Krankheiten von Nieren und Herz sowie im Säuglingsalter zu halten.

Beschreibung

Wie viel, was und wann sollte man trinken?

Die erforderliche Menge an Flüssigkeit ist abhängig von der körperlichen Bewegung, von der Außentemperatur, von der Art der Nahrungszufuhr und vom Körpergewicht. Allgemeine Empfehlungen wie „trinken Sie 1 – 2 Liter am Tag“ berücksichtigen dies häufig nicht. Die empfohlene Trinkmenge orientiert sich am besten an der Ausscheidung: Ziel sind 2 Liter heller, klarer Urin. Diese biologisch erforderliche Flüssigkeit sollte jedoch zwischen den Mahlzeiten eingenommen werden, um die Verdauungssäfte nicht zu verdünnen.

Genussmittel wie Kaffee, schwarzer Tee oder alkoholische Getränke sind biologisch nicht erforderlich. Der Organismus braucht sie nicht zur Gesunderhaltung, schon gar nicht zur Entgiftung und Entsäuerung über die Niere, Lunge bzw. Haut. Kaffee trocknet aus und unterdrückt und verfälscht das Durstgefühl. Alkohol ist ebenfalls ein Genussmittel und hat häufig ausschwemmende Wirkung, so dass dem Körper mehr Flüssigkeit entzogen als zugeführt wird. Außerdem belastet Alkohol die Leber, erhöht den Säurezustand des Gewebes und bremst die Harnsäureausscheidung über die Nieren.

Bitte beachten

Halten Sie mit dem Trinken Abstand zu den Mahlzeiten: mindestens 30, besser 60 Minuten, denn Trinken während des Essens verdünnt die Verdauungssäfte und verändert das optimale Wirkmilieu des Magensaftes, wodurch die Fermente ihre optimale Wirksamkeit verlieren.

Geringe Mengen von Genussmitteln oder wenig heißer Kräutertee können die Magen-Darm-Funktion jedoch anregen und deshalb durchaus sinnvoll sein.

Zurück zu Anwendungen
Teilen Sie diese Seite mit Ihren Bekannten:
  • Kneipp-Bund e.V. /
    Kneipp-Verlag GmbH/
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Adolf-Scholz-Allee 6-8
    86825 Bad Wörishofen

    Tel.: 08247 / 3002 - 102
    Fax: 08247 / 3002 - 199
    info@kneippbund.de

  • Kneipp-Bund e.V.
    Berliner Büro

    Axel-Springer-Str. 54 b
    10117 Berlin

    Tel.: 030 / 20077 - 095
    Fax: 030 / 20077 - 073
    berlinerbuero@kneippbund.de

  • Öffnungszeiten
    Kneipp-Bund e.V.

    Montag bis Donnerstag:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

  • Öffnungszeiten des
    Shops der
    Kneipp-Verlag GmbH

    Montag bis Freitag:
    08.30 - 16.00 Uhr

    Mittwoch:
    geschlossen

    Samstag:
    10.00 - 14.00 Uhr

  • Öffnungszeiten
    Sebastian-Kneipp-Akademie

    Mo, Di, Do:
    08.30 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16.30 Uhr

    Mittwoch:
    10.00 - 12.30 Uhr und
    13.30 - 16:30 Uhr

    Freitag:
    08.30 - 12.00 Uhr

nach oben